Spontanes „Stoppel-Feld-Picknick“ an den Sonnenuntergangs-Bänkchen am „Kleinen Jakobsweg“: Am Sonntag, 25. Aug 2019 ab 17h bis nach Sonnenuntergang

Auch ich war überrascht als ich vor wenigen Jahren das erste Mal sah, was passierte als der Bauer das Feld hinter unserem Haus gemäht hatte: Plötzlich trafen sich mehrere Grüppchen von Menschen, die sich spontan in der Sonne auf dem freien Feld niederließen und dort Picknick machten. Dann kam noch unser Bergstedter Liedermacher Tobias Taddy gitarrenspielend und dabei singend über das Feld dazu und ließ sich bei einer Gruppe nieder, man sang zusammen, trank zusammen und aß zusammen Baguette und Salate. Ein herrlicher Abend!

Und deswegen wollen wir dies wiederholen und laden zum spontanen Stoppel-Feld-Picknick, bei dem es verschiedene kleine verteilte Picknick-Inseln mit kleinen Gruppen und einen zentralen Grill gibt. Außerdem bietet ein frisch gemähtes Stoppel-Feld bietet noch tolle Möglichkeiten: Man kann gemeinsam Picknicken und Singen, aber auch über weite Strecken Frisbee zuwerfen, Bumerangs werfen, Fußball und Volleyball spielen, Badminton spielen, wenn es windstill ist, Drachen steigen lassen, wenn es windig ist und sogar Bogen Schießen, Zwillen-Schießen, Darts werfen, Torwandschiessen und Pferde galoppieren lassen.  (Geschlossenes Schuhwerk und lange Hosen oder kniehohe Strümpfe sind wegen der schnittigen Stoppeln günstiger, wenn man laufen will.) Wir haben manches da: Frisbees, Badminton-Schläger, Pfeil und Bogen, Fussball, dennoch ist es besser das eigene Equipment mitzubringen.

Bitte bringt Eure Speisen und Picknick-Decken sowie Spiele für Draußenaktivitäten, Gitarren, kopierte Liedertexte, Noten etc mit. Es wird ein Grill (ohne Betreuung) vorhanden sein, aber nur sehr wenig Bestecke oder Teller, Becher etc..  Im Kühlschrank gibt es alkoholfreie Biere, ein paar Flaschen Wein und Softdrinks. Alles gegen einen Kostenbeitrag für den neuen Kaninchenstall. Für die ersten, die kommen, ist  Tee und Kaffee gekocht (wer später kommt, kann sich selbst in der Küche einen Kaffee machen. Auch Smoothies können in der Küche gemacht werden (Selbstservice). Ein paar wenige Stühle und Bänke gibt es im Garten. Auf den berühmten Sonnenuntergangsbänkchen können diejenigen Platz nehmen, die nicht auf dem Boden sitzen können oder wollen. Kinder sind sehr willkommen. Toilette ist im Haus. Dort gibt es auch Airhockey und Tischtennis (Schläger bitte mitbringen). Alles findet nur bei gutem Wetter statt. Letzte Infos dazu auf dieser Seite: Heutiger Stand: Es findet statt! (Wo: Wohldorfer Damm 101, im schönen 22395 Hamburg-Bergstedt).

Damit wir uns leichter kennenlernen, machen wir Namensschilder. Krepppapier und Stift sind im Garten. Wir erwarten einen schönen fröhlichen Abend, der vielleicht sogar einen Platz im inneren Museum erhält.  Vielleicht kriegen wir sogar eine Stimmung und Musik wie diese hier hin: Das kann uns keiner nehmen (Revolverheld).

Alle Aktivitäten finden auf eigene Gefahr statt. Eltern passen auf Ihre Kinder auf und haften im Zweifel selbst.

Wo genau?

Auf dem Feld vor der „Villa Sorgenfrei “ am Wohldorfer Damm 101 / 22395 Hamburg und am Feldweg dahinter, genannt „Kleiner Jakobsweg“ auf der Rückseite an den „Sonnenuntergangs-Bänkchen und seinen Schwesterbänkchen“   also genau hier:  Just-Three-Words
oder für Geo-Cacher genau hier: N53*40,884`   O 10* 7,697` (siehe Karte unten). Übrigens: Der Cache: „Das Bankgeheimnis“ ist am Ort zu finden.


Anmeldung:
 Nicht notwendig, aber wir freuen uns, wenn Du einen Hinweis geben magst, ob Du kommst. Bring´ gern jemanden mit. Kinder sehr willkommen.

Anfahrt:

Am besten per Fahrrad. Es gibt ein paar wenige Kundenparkplätze direkt vor der „Villa Sorgenfrei“ am Wohldorfer Damm 101 in Hamburg-Bergstedt und viel Platz direkt auf der Straße, auf der geparkt werden darf. Achtung: Auf den letzten Metern bitte langsam fahren. Manche Navis weisen unser Haus  300 Meter nördlicher aus als es ist. Am besten an der „101“ orientieren. Man kann direkt an der Straße parken, nur nicht auf dem  Radweg. Möglich wäre auch, direkt am Feld zu parken.

Und hier das Motto:

Gewöhnliche Aktivitäten führen zu gewöhnlichen Ergebnissen –

Originelle Aktivitäten jedoch führen zu einmaligen Erlebnissen.

Das untere Schild hängt seit Kurzem an unserem Eingang und erinnert uns täglich an etwas, was uns mehr bewusst sein sollte. In diesem Sinne: Hab´einen tollen Tag und bis hoffentlich bald.

Herzlich

Jörg (Schumann)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zur Geschichte der Sonnenuntergangs-Bänkchen