Gutes tun und Gutes bekommen mit Empfehlungen

Sie können uns empfehlen und viele unserer Kunden tun dies auch: Schauen Sie sich gern die vielen wirklich guten Bewertungen auf Xing. an.

Wenn Sie mich oder mein Team und unsere Dienstleistungen empfehlen, tun Sie etwas Gutes. Und dafür möchten wir auch Ihnen etwas Gutes tun:

Sie können dabei frei wählen, ob Sie aus Verbundenheit uns und Ihrem Kontakt einfach nur etwas Gutes tun wollen oder ob wir mindestens 11,11 % des aufgrund Ihres Tipps gemachten Umsatzes für eine gute Sache spenden oder wahlweise Ihnen diese Summe überweisen sollen, damit Sie damit etwas Gutes tun können (z.b. ein extra-schickes Essengehen mit einem geliebten Menschen oder ein paar Tage auf Sylt: bei größeren Aufträgen kommt leicht eine größere Summe zustande, da wir die 11,11% für 2 Jahre zahlen. Viellicht mögen Sie sich aber auch von uns zum Essen einladen lassen oder hätten gern eine Reihe von Gratis-Coaching-Stunden? Sie entscheiden und sollen ein gutes Gefühl dabei haben.

Empfehlungen ist der beste Weg zum Kunden. Schon deswegen, weil der Empfehlende wahrscheinlich ein gutes Gefühl dafür hat, wer gut zueinander passt. Das schafft Vertrauen und Vertrauen bereitet den Weg für Erfolg. Weisen Sie also gern auf unsere Homepage hin. Oder geben Sie uns einen Tipp, bei welchem Unternehmen wir von uns aus aktiv werden könnten, wenn Sie das nächste Mal denken, dass Coaching oder psychologisches bzw. Business-Know-How bei jemandem nützlich sein könnte.

Wird daraus ein Auftrag ist dies eine Win-Win-Win-Situation und Ihr Kontakt ist Ihnen dankbar für den guten Tipp.

Stöbern Sie einmal in unseren Angeboten für Privatpersonen und Unternehmen, den Xing-Referenzen oder den  unseren Referenzen von Firmen und Sie bekommen ein Gefühl dafür, wo wir gut passen könnten.

Probieren Sie es aus: Wen kennen Sie jetzt schon, bei dem dem wir uns melden oder den Sie auf unsere Homepage oder Facebookseite hinweisen könnten?

Bestimmt finden Sie auch bei unseren E-Books etwas, das Ihnen oder Ihrem Kontakt weiterhelfen kann. Fordern Sie es kostenfrei an und verschenken Sie es weiter. Das kann ein guter Anfang sein.

Übrigens: 5,55% unseres Jahresgewinns lassen wir ohnehin einem wohltätigen Zweck zukommen. Diesmal gehört auch Radio Hamburg Hörern helfen Kindern zu den Aktionen, die wir mit einer Spende fördern. Sie tun also auch auf dieser Ebene Gutes, wenn Sie dafür sorgen, „dass zusammenwächst, was zusammen gehört.“

Beste Grüße Ihr

Jörg Schumann